Ansage Nr. 16 – Ich sag NEE zur PWG!

Juni 4, 2009

Immer wieder lustig ist es, die Hompage des sich rumtreibenden Kollegen, Genossen was auch immer K-H. S., anzuschauen. Beim letzten Besuch auf seiner zweifelhaften Präsenz im weltweiten Netz, musste ich erneut schmunzeln.Nur Schmunzeln, mehr dann aber auch nicht! Der soeben aus der Rechten , der Linken geschmissene Webmaster K-H. S versucht, in seiner für Ihn bekannten, kriminellen Art, die Linke Alternative Gelsenkirchen schlecht zu machen. Beleidigungen wie zum Beispiel „Zwei überaus rotfleckige Bananen wurden in GE-Buer am 23.05.2009 gesehen. Dem Vernehmen nach soll es sich dabei um 2 weibliche Bananen gehandelt haben, obwohl zumindest bei einer das noch nicht bewiesen ist. Denn mit einer solch häßlichen Murmel rumzulaufen, steht an und für sich nur männlichen Bananen zu. Aber man kann sich ja auch mal irren, oder ?“

Genauso und nicht anders kennt man es von ihm, dem stets beleidigenden und bedrohenden K-H. S.! Selbst eine Homepage namens linke-alternative-ge.de hat der Kollege sich mittlerweile sichern lassen. Auf dieser wird erklärt wie, wer, warum aus der Partei DIE LINKE ausgeschlossen wird. Super Geil!

Auch interessant ist sein Bericht über eine Informationsveranstaltung am Ricarda-Huch-Gymnasium zur bevorstehenden Europawahl. Eingeladen hatte die Kommunikationsagentur „Politikfabrik“, dessen Schirmherrin übrigens Sandra Maischberger ist, und das oben genannte Gymnasium. An diesem Termin hatte K-H. S. für die Linke teilgenommen und sich als der Loser des Tages gefühlt haben müssen. Ein blutiger Anfänger der wirklich dermaßen untergegangen ist das ich garnichtdarüber schreiben will. Zum Thema Europa konnte er nicht viel sagen außer dass die Kampagne der SPD nicht nach seinem Geschmack ist. Wow Super!

Nach langer Pause wieder zurück!

GO VOTE!!

Advertisements