Ansage Nr. 10 – Der Ostermarsch oder „gassi gehen“ mit der Linken!

Um 11.30 Uhr trafen die Teilnehmer des Ostermarsches per Fahrrad, angeführt vom Musikwagen, im Stadtgarten Gelsenkirchen ein. Unter großem Applaus wurden sie von den Besuchern am Musikpavillon empfangen. Dort hatten sich unter anderem Mitglieder des Friedensforums Gelsenkirchen, der Falken, Antifas und der Linken Alternative Gelsenkirchen eingefunden. Mitglieder der Gelsenkirchener Linken suchte man vergebens. Einer war wenigstens mit seinen vier Hunden zum „gassi gehen“ erschienen. Nach einer Stärkung mit Kaffee und Kuchen marschierten alle gemeinsam zum dortigen Mahnmal. Dort hielt der Liedermacher Leo Kowald eine kurze Ansprache und sang u. a. gemeinsam mit Ali Mahir Abdik Lieder gegen Krieg, die unter die Haut gingen.

Einen Tag vorher fand, ebenfalls am Musikpavillon, das Festival „Seid laut gegen Krieg und Faschismus“ statt. Vor ca. 500 Besuchern spielten Rondoprinz, U-Turn, Rockwohl Degowski und Fat Flanders. Alles in allem war auch der diesjährige Ostermarsch in Gelsenkirchen mehr als erfolgreich.

DLH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: